• khurremakhtar

Team Todenhöfer Hessen wählt Kandidaten für Landesliste

Aktualisiert: Juni 29

Der Landesverband Hessen der Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer) hat am 6. Juni 2021 im Rahmen einer Aufstellungsversammlung in Frankfurt-Rödermark Landeslistenkandidaten für das Bundesland Hessen gewählt.

Die anwesenden Parteimitglieder stimmten in einer Blockabstimmung mehrheitlich für die 18 Kandidaten der Landesliste Hessen. Aktuell treten 7 Frauen und 11 Männer für das Bundesland und für die Partei Team Todenhöfer zur Bundestagswahl 2021 an. Spitzenkandidat wird der 44-jährige Unternehmer Khurrem Akhtar aus Rodenbach sein.

Listenplatz Vorname Nachname Geschlecht

1 Khurrem Akhtar M

2 Nurhan Tamer W

3 Heiko Bürky M

4 Sabrina Feige W

5 Bernd Versen M

6 Gelwa Helmand W

7 Hamza Khan M

8 Hatice Arican W

9 Yunus Morkramer M

10 Tiffany Kazemi W

11 Dr. Mahmut Ay M

12 Jamal Maazouz M

13 Martin Marzouk M

14 Zehra Cakir W

15 Andy Schrader M

16 Ralph Schäfer M

17 Sirin Özalp W

18 Asif Akhtar M

Im Vorfeld der Aufstellungsversammlung fand zudem ein außerordentlicher Landesparteitag statt, auf dem die Mitglieder über elf Tagesordnungspunkte abstimmten.

Weitere Informationen zur Partei, ihrem Wahlprogramm und Spitzenkandidaten sowie zum Landesverband Hessen gibt es auf www.teamtodenhoefer.de. Presseanfragen beantwortet Ihnen gerne das Team der Pressestelle.

Unser Parteiprogramm in aller Kürze

Die Zeit der traditionellen Parteien ist vorbei. Unsere Alternative: „Team Todenhöfer – die Gerechtigkeitspartei“. Kompetent, ehrlich und gerecht. Wir werden Deutschland erneuern ­– zu einem menschlichen Hochtechnologiestaat. Wir wollen einen anderen Politikertyp, dem das Wohl der Menschen wichtiger ist als seine Wiederwahl, und weniger Staat u. a. durch einen drastischen Abbau der erdrückenden Bürokratie. Wir wollen einen sozialen Neubeginn, durch eine vorausschauende, moderne Gesundheitspolitik und Generationengerechtigkeit. Wir setzen uns für den inneren wie auch den äußeren Frieden ein, durch Aufnahme von weniger Flüchtlingen, aber einer menschenwürdigen Behandlung der Aufgenommenen auf der einen Seite und Entspannungspolitik statt Konfrontation auf der anderen. Das Klimaproblem muss global statt national betrachtet werden. Unser Motto heißt: Ärmel höher krempeln, nicht Gürtel enger schnallen. Dann liegt das Beste noch vor uns. Wir werden den Traum von einem besseren Deutschland nie aufgeben. Wir werden das ständig gebrochene Versprechen von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit einlösen.

Kontakt:

Martin Marzouk | Team Todenhöfer Landesverband Hessen | Tel. 08940192063-1 | martin.marzouk@teamtodenhoefer.de

www.teamtodenhoefer.de